Sa, 03.12.16 „Buen Vivir“ – Vom Guten Leben

Workshops und Konzertlesung

Am Samstag, den 03.12.2016 wird der Politiker und Ökonom aus Ecuador Alberto Acosta in Kassel zu Gast sein und mit Ihnen einen Tag ganz im Zeichen der Entwicklung und Umsetzung regionaler Ansätze nachhaltiger Lebensweisen verbringen.

Buen VivirBuen Vivir Zeitplan

Lokale Initiativen wie Transition Town, KulturNetz Kassel, der Fachbereich Postkolonianer Studien der Uni Kassel, die Katholische Kirche, die Kopiloten, StadtZeit Kassel Magazin und wir von Karibu e.V. organisieren dazu von 12:30-18:00 Uhr im Gießhaus der Uni Kassel Debatten und Workshops zum Thema „Gutes Leben“. Der Eintritt hierzu ist frei.

„Buen Vivir“, ist eine Lebensanschauung der indigenen Andenvölker, die in den letzten Jahren vermehrt internationale Aufmerksamkeit erregt. „Buen Vivir“ zielt nicht nur auf ein Leben im Einklang mit der Natur und allen Geschöpfen, es bedeutet auch konkret eine neue „Ethik der Entwicklung“, es fordert ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Abkehr von Wirtschaftswachstum als zentralem Entwicklungskriterium.

Der krönende Abschluss des Tages wird die Konzertlesung mit Alberto Acosta und der lateinamerikanische Musikgruppe Grupo Sal ab 19:30 Uhr im Südflügel des Kulturbahnhofs (Franz-Ulrich Str. 6) sein, welche Ihnen einen informativen, aber auch künstlerischen Zugang zu der Frage nach einem Guten Zusammenleben ermöglichen. Karten zu der Abendveranstaltung erhalten Sie für 12€ bzw. ermäßigt 8€ bei uns im Laden oder an der Abendkasse.

Weitere Informationen unter https://www.facebook.com/gutes.leben.kassel.region/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.