Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

Ja, es ist schon der dritte Advent und Weihnachten steht praktisch vor der Tür. Sie sind noch auf der Suche nach Geschenken oder wollen jemandem einfach eine kleine Freude machen? Dann haben wir was für Sie!

 Unsere fairen Geschenkboxen – da ist für jeden was dabei:

Schauen Sie doch einfach bei uns vorbei und stellen Sie sich eine Box nach Ihren Wünschen zusammen. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich.

Schluss mit der Blockade von Menschenrechten und Umweltschutz – Lieferkettengesetz jetzt!

Über 222.222 Menschen haben sich einer Petition für ein Lieferkettengesetz angeschlossen, welche im Juli 2020 an Bundeskanzlerin Merkel übergeben wurde. Laut einer aktuellen Umfrage finden 91% der deutschen Bevölkerung das es Aufgabe der Politik ist, dafür zu sorgen, dass deutsche Unternehmen bei ihren Auslandsgeschäften die Menschenrechte achten. 75% der Bundesbürger*innen unterstützen ein Lieferkettengesetz. Auch viele namenhafte Unternehmen haben sich mittlerweile für ein Lieferkettengesetz ausgesprochen, um ihre Produktion entsprechend ausrichten zu können. Bundesminister Heil und Müller haben im Juni Eckpunkte eines solchen Gesetzesentwurfes vorgestellt. Das Wirtschaftsministerium jedoch blockiert aktuell die weitere Umsetzung und möchte mit seinen Vorschlägen das Gesetz verwässern und hinauszögern. 

Mit einer gemeinsamen Petition richtet sich die Initiative Lieferkettengesetz an Bundeswirtschaftsminister Altmaier seine Blockadehaltung aufzugeben. Verleihen auch Sie der Aktion Nachdruck in dem Sie sich der Petition anschließen!

Link zur Online-Petition

Mehr Infos zur Initiative Lieferkettengesetz und ihren Forderungen finden Sie auf der Homepage der Initiative: www.lieferkettengesetz.de.

Karibu Welt- und Regioladen beteiligt sich an der Aktion #fairwertsteuer

Aktion #fairwertsteuer

Wir sind dabei und unterstützen die Aktion #fairwertsteuer des Weltladen Dachverbandes, der Fairhandelsberatung, dem Forum Fairer Handel, der Lieferanten-Initiative (GEPA, GLOBO, El Puente, WeltPartner) und dem FAIR BAND.

Zahlreiche Handelspartner in Afrika, Asien und Lateinamerika sind besonders stark von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Viele von ihnen können wegen der Ausgangssperren derzeit nicht in ihren Werkstätten und auf den Feldern arbeiten, sie erhalten kein Material, fertig produzierte Ware kann teilweise nicht verschifft werden und der Verkauf im Inland ist zum Erliegen gekommen. Gleichzeitig können sie am wenigsten mit staatlicher Unterstützung rechnen.

Gerade in krisenzeiten stehen wir Weltläden eng an der Seite unserer Handelspartner. Deswegen haben wir zum 1. Juli die aktion #fairwertsteuer gestartet: Wir zahlen die eingesparte Mehrwertsteuer in einen Fonds ein, mit dem von der Krise besonders betroffene Handelspartner unterstützt werden.

Sie als Kund*in im Weltladen würden eine Weitergabe der reduzierten Mehrwertsteuer kaum spüren. Beim durchschnittlichen Einkaufswert im Weltladen von 15 Euro entspräche diese gerade mal 30 Cent. In der Summe kommt in einem halben Jahr jedoch ein nennenswerter Betrag zusammen, der für Handelspartner im Süden einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung ihrer Organisationen leisten kann. Mit der aktion #fairwertsteuer setzen wir ein weiteres Zeichen für globale Solidarität und zeigen, dass wir auch in der Krise anders handeln als andere.

Projektarbeit in Coronazeiten

Online-Vortrag und Diskussion

am 8. September, 18.30-20.00Uhr

Indien ist schwer getroffen von der Coronapandemie. Die Krankheit sowie
die Maßnahmen, die zur Eindämmung ergriffen wurden, haben das Leben
und Arbeiten dort radikal verändert. Mitarbeitende der Organisation
Deutsch-Indische-Zusammenarbeit e.V. geben einen Einblick in diese
Veränderungen und berichten von der Arbeit ihrer indischen Projektpartner.

Der Vortrag ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung unter diesem Link erforderlich.

In Zusammenarbeit mit

 

 

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

Ferienspiele Sommer 2020

„Die ganze Welt zum Greifen nah?“

Ein Blick über den Zaun von Rothenditmold

Wolltest du immer schon wissen, wo und wie der Kakao wächst und wie Schokolade hergestellt wird? Wie Kinder in anderen Ländern und Erdteilen leben und was das mit deinem Stadtteil zu tun hat?

Geh mit uns auf Entdeckertour, werde kreativ, stelle deine eigene Schokolade her, mache mit uns Ausflüge in die Natur und vieles mehr.

Für wen?

Für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren

Wann?

Mo 10.08. bis Fr 14.08.2020

täglich von 9 bis 12:30 Uhr

Wo?

Treffpunkt: Am Marienhof 4, 34127 Kassel

Wieviel?

Die Teilnahme ist kostenfrei.



Anmeldung bitte bis zum 05.08. bei:

Scheerin Alou, Bildungskoordination Karibu Kassel e.V.

Oberste Gasse 30
34117 Kassel

Per E-Mail: bildung@karibu-kassel.de oder telefonisch unter: 0176-43607531

 

 

Das ist ein Bildungs- und Freizeitangebot von:

 

 

 

 

in Kooperation mit dem Sozialen Friedensdienst Kassel e.V.