Karibu-Laden

Willkommen auf der Seite von Karibu!

Als Weltladen und Regionalladen bieten wir Produkte an, die zu fairen Arbeitsbedingungen produziert wurden: Lebensmittel und Handwerk aus aller Welt – und speziell auch aus unserer Region (100 km um Kassel). Der Großteil unserer Lebensmittel ist zudem bio-zertifiziert. Einige Beispiele finden Sie hier.

Sie können bei uns stöbern, einkaufen und sich über den fairen Handel informieren. Oder einfach eine kleine Pause machen und frischen Kaffee oder Tee genießen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unsere Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 10 – 18 Uhr
Samstag               10 – 16 Uhr

Karibu in Kapstadt

Spende an Keramikkünstler*innen Isuna

Wir von Karibu waren in Person von unseren Ehrenamtlichen Susanne und Kurt in Kapstadt bei den wunderbaren Keramik-Künster*innen von Isuna. 🌍
 
Im Zusammenhang mit unserer Veranstaltung „Hin & Weg! Kunst zum Mitnehmen?!“ hat der Karibu Kassel e.V. 200€ Spende für das Projekt gesammelt und nun persönlich übergeben.
 
Vielen Dank bei allen, die sich beteiligt haben 🙂
 
————————————————————————————–

Manches kommt anders …

Das gilt wohl auch für unseren Stand auf dem Wehlheider Markt.

Die Zusage zum Stand auf dem Markt erreichte uns unvorbereitet. In einer Hauruck-Aktion starteten wir den Verkauf. Um dann festzustellen, dass es ohne gründliche Vorbereitung nicht funktioniert.

Also: wieder ‚raus aus dem Markt, Projektgruppe bilden und dann hoffentlich im nächsten Jahr wieder ‚rein in den Markt. Übrigens suchen wir dazu auch noch tatkräftige ehrenamtliche Marktfrauen und -männer. Bitte gerne melden!

An alle, die sich über die Karibu-Präsenz auf dem Markt gefreut haben, unsere Bitte: Haben Sie etwas Geduld mit uns und bleiben Sie uns treu!

Herzlichen Dank! Das Karibu-Team

04.11 – 12.11.17 „Sonderschau Indien“

Karibu auf der Herbstmesse

Wir sind ab Samstag, den 04.11.17, bis Sonntag, den 12.11.17, auf der Herbstmesse in der Damaschkestraße 55, 34121 Kassel. In Halle 8/9 begrüßen wir Sie herzlich mit ausgewählten fairen Produkte passend zum diesjährigen Thema „Indien“.

Im Laden erhalten Sie Gutscheine für einen ermäßigten Eintritt.

Besuchertipps und Aussteller finden sie unter: http://www.herbst-ausstellung.de/fuer-besucher/messe-tipps.html

Do, 19.10.17 Vortrag und Diskussion im Karibu-Laden

„Globales Lernen in Kinderpatenschaften“

Wir laden Sie herzlich zum Vortrag von Dr. Marina Wagener um 19 Uhr im Karibu-Laden zum Thema „Globales Lernen in Kinderpatenschaften“ ein.

Klimawandel, globale Ungleichheit, Flucht- und Migrationsbewegungen

Die Verteilung von Wohlstand in der Welt ist nicht gerecht, die Klimabedingungen ändern sich, Handlungen in einem Teil der Erde haben Auswirkungen an anderen. Das Globale Lernen ist ein pädagogisches Konzept, das auf diese komplexen Herausforderungen in Zeiten der Globalisierung reagiert: Unter der Perspektive von Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit sollen Menschen lernen, mit einer sich verändernden Welt umzugehen, Zusammenhänge zu verstehen und globale Solidarität zu entwickeln.

Erkenntnisse aus der Forschung

Kinderpatenschaften sind ein Instrument, das z.B. an Schulen eingesetzt wird, um Schülerinnen und Schüler für globale Problemlagen zu sensibilisieren. Marina Wagener hat in einer Studie erforscht, welche Erfahrungen Jugendliche in der Übernahme einer Kinderpatenschaft machen und ob sie hierdurch zum sozialen Lernen im Hinblick auf weit entfernt lebende Menschen angeregt werden. Im Vortrag werden die zentralen Ergebnisse der Studie präsentiert und davon ausgehend zentrale Herausforderungen des Lernens in der Globalisierung diskutiert.

Link zur facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1655688184504337/

Karibu beim NGO-Medientraining der taz-Panterstiftung

Workshop zum Thema Öffentlichkeitsarbeit

Wir vom Karibu Kassel e.V. waren in Person von unserem ehrenamtlichen Mitarbeiter Raphael bei der taz Panter Stiftung in Berlin.

NGO_Die TeilnehmerInnen

Die TeilnehmerInnen                                                                         Bild: Barbara Dietl

Chris Methmann, Chef-Campaigner der Online-Plattform Campact, erklärte, wie Kampagnen und auch kleine Aktionen geplant werden, so daß ein Erfolg möglich wird. Mit Sprachtrainerin und Textcoach Elisabeth Schmidt-Landenberger übte die Gruppe, wie man einen Pressetext schreibt, der nicht im Papierkorb des Redakteurs landet.

Netzwerke aufbauen und pflegen

Journalistin Petra Bornhöft diskutierte, wie NGOs Kontakte finden und pflegen. Wie Bild und Text in Flyern oder auf der Web-Seite zu verbessern wären, zeigte Bildwissenschaftlerin Heike Kanter.

„Ich hätte nie gedacht, dass ich hier so viel lerne“, sagte Raphael. Dazu trug vor allem auch der persönliche Austausch bei. Was macht Ihr, was läuft, was geht nicht, wie bleiben wir in Kontakt? Matthias schlug vor, auch künftig die Texte für die Öffentlichkeitsarbeit gegenseitig konstruktiv zu kritisieren. Für die Idee gab es viel Beifall.

Beitragslink: http://www.taz.de/Medientraining-fuer-NGOs-Oktober-2017/!165246/