Di, 14.02.2017 19 Uhr „Die Valentin-Connection“

Valentinstag ist, wenn …

zwei sich aus Liebe was schenken und ein Dritter auf dem Trocknen steht.

Unter diesem Motto veranstaltet Karibu-Kassel e.V. am 14. Februar einen unterhaltsamen Abend mit ernsthaftem Hintergrund rund um den Valentinstag und wirft einen kritischen Blick auf den beliebten Tag der Liebe und die „Valentin-Connection“. Der Eintritt ist frei.

Liebliche Rosen, sagenhafte Profite, erbärmliches Leben

Jedes Jahr das gleiche Ritual: Ab Anfang Februar wird in den Medien, auf Großplakaten und im Kino mit roten Herzen und lieblichen Farben der Valentinstag beworben. Wir wählen Geschenke aus, um unserer oder unserem Liebsten unsere Liebe zu beweisen. Auf diese Weise gehen Jahr für Jahr Millionen Rosen über deutsche Ladentische. Am Schluss freuen sich alle, die Liebenden, und vor allem die Unternehmen der „Blumenindustrie“. Doch für Menschen in Kenia oder Äthiopien, die auf den Rosenfeldern arbeiten, hat dieser Tag nichts mit Freude, sondern eher mit Trockenheit, menschenunwürdigen und hochgiftigen Arbeitsbedingungen zu tun. Über den Zusammenhang zwischen lieblichen Rosen, sagenhaften Profiten und erbärmlichen Leben wird Karibu an diesem Abend unterhaltsam und informativ aufklären.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns jedoch über eine Spende.

Wie immer gibt es leckere, faire Getränke und Snacks.

Sa, 03.12.16 „Buen Vivir“ – Vom Guten Leben

Workshops und Konzertlesung

Am Samstag, den 03.12.2016 wird der Politiker und Ökonom aus Ecuador Alberto Acosta in Kassel zu Gast sein und mit Ihnen einen Tag ganz im Zeichen der Entwicklung und Umsetzung regionaler Ansätze nachhaltiger Lebensweisen verbringen.

Buen VivirBuen Vivir Zeitplan

Lokale Initiativen wie Transition Town, KulturNetz Kassel, der Fachbereich Postkolonianer Studien der Uni Kassel, die Katholische Kirche, die Kopiloten, StadtZeit Kassel Magazin und wir von Karibu e.V. organisieren dazu von 12:30-18:00 Uhr im Gießhaus der Uni Kassel Debatten und Workshops zum Thema „Gutes Leben“. Der Eintritt hierzu ist frei.

„Buen Vivir“, ist eine Lebensanschauung der indigenen Andenvölker, die in den letzten Jahren vermehrt internationale Aufmerksamkeit erregt. „Buen Vivir“ zielt nicht nur auf ein Leben im Einklang mit der Natur und allen Geschöpfen, es bedeutet auch konkret eine neue „Ethik der Entwicklung“, es fordert ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Abkehr von Wirtschaftswachstum als zentralem Entwicklungskriterium.

Der krönende Abschluss des Tages wird die Konzertlesung mit Alberto Acosta und der lateinamerikanische Musikgruppe Grupo Sal ab 19:30 Uhr im Südflügel des Kulturbahnhofs (Franz-Ulrich Str. 6) sein, welche Ihnen einen informativen, aber auch künstlerischen Zugang zu der Frage nach einem Guten Zusammenleben ermöglichen. Karten zu der Abendveranstaltung erhalten Sie für 12€ bzw. ermäßigt 8€ bei uns im Laden oder an der Abendkasse.

Weitere Informationen unter https://www.facebook.com/gutes.leben.kassel.region/

Advent bei Karibu

Advent bei Karibu – besinnlich vorweihnachtlich

Auch in diesem Jahr wird es bei uns wieder besinnlich vorweihnachtlich. Stimmen Sie sich abseitadvent-bei-karibu-1s von Menschenmassen und Einkaufsstress gelassen und in schöner Atmosphäre auf die Weihnachtstage ein. Dazu gibt es an allen Adventssamstagen in der Zeit von 13 – 17 Uhr kreative Aktionen und nicht nur musikalische, sondern auch kulinarische Leckerbissen.

Einfach mal reinschauen!

Öffnungszeiten an allen Adventssamstagen: 10 – 18 Uhr

advent-bei-karibu-2

werbung-v4Schenken macht Freude heißt es. Darum suchen wir gerade jetzt unsere Gaben mit Bedacht aus. Geschenke von Karibu erfreuen die Beschenkten ebenso wie diejenigen, die sie herstellen. Zum Beispiel bietet die Organisation „Mai Vietnamese Handicrafts“ nicht nur vielen Familienbetrieben und Frauengruppen eine geregelte Arbeit, sondern zahlt das Doppelte des in Vietnam üblichen Mindestlohns und unterstützt altes Handwerk sowie die Entwicklung neuer Produkte.

 

Das war der indisch-afrikanische Abend bei Karibu

Zeru – eine siebentägige Geschichte

Lesung mit Anbild-2ant Kumar

Am 2.11.16 fand in unserem Laden die Lesung von Anant Kumar statt. Der in Kassel lebende indische Autor las aus seinem Buch Zeru – eine siebentägige Geschichte.

Herr Kumar wusste mit seiner eindrücklichen Art des Vortrages zu fesseln. Die Textpassagen, die er vorlas, machten neugierig und Lust auf mehr. Die Geschichte von Zeru schenkt durch die Schilderung ganz alltäglicher aber auch exotischer märchenhafter Episoden Einblicke sowohl in die Lebensweise eines Jungen in Westafrika als auch in die indische Kultur.

bild-3-v2

Der Sitar-Spieler Stefan Kiessling entführte das Publikum mit seinem indischen Klangteppich in eine fast meditative Wohlfühl-Pause. Die zahlreichen Anwesenden genossen beide Programmpunkte und auch die leckeren indischen Snacks, die Herr Kumar selber für alle frisch zubereitet hatte.

Für alle Sinne war also etwas dabei. Der Abend war ein großer Erfolg.

Indisch-afrikanischer Abend

Am 2.11.16 um 19:00 Uhr findet in unserem Laden eine Lesung von Anant Kumar statt.

lesung-anant-kumar

Anant Kumar ist ein in Kassel lebender indischer Autor. Er liest bei uns im Laden aus seinem Buch Zeru – eine siebentägige Geschichte. Untermalt wird die Lesung von Stefan Kiesslings Sitar-Musik. Dazu gibt es Snacks und Getränke.

Der Eintritt kostet 4€.