Produkt des Monats: Mai

Kokosnuss-Schalen von Craft Link

Craft Link ist eine vietnamesische Fairhandels-Organisation mit Sitz in Hanoi. Vietnam ist ein multiethnisches Land mit 53 staatlich anerkannten Minderheiten, die jedoch häufig eine Ungleichbehandlung erfahren. Craft Link arbeitet mit über 50 Kooperativen zusammen, von denen etwa 70% ethnischen Minderheiten angehören. Somit unterstützt Craft Link nicht nur benachteiligte Kunsthandwerker*innen, sondern fördert auch das kulturelle Erbe.

Was bedeutet Fair bei Craft Link?

  • Angemessene Löhne
  • Wirtschaftliche Grundausbildung
  • Unterstützung bei der Produktentwicklung
  • Vorauszahlungen
  • Einhaltung von sozialen und ökologischen Mindeststandards in den Werkstätten

Wie werden die Kokosnuss-Schalen hergestellt?

Um den Kokosnuss-Schalen das typische, glänzende Aussehen zu geben, tragen die Kunsthandwerker*innen zunächst immer eine schwarze Grundierung auf. Diese besteht aus einer Mischung von Lehm und Farbe, die aus dem Cashewnussbaum gewonnen wird. Dann werden die Schalen immer wieder mit Lack und Farbschichten versehen, bis sie ihren typischen Glanz erhalten.

Quelle: www.el-puente.de

Frühjahrsputz bei Karibu

Der Frühling kann kommen, denn wir räumen unseren Laden gründlich auf und machen Platz fur Neues!

Ab sofort finden Sie bei uns viele reduzierte Artikel, z.T. bis zu 50%! Kommen Sie vorbei und stöbern Sie in Ruhe nach Haushaltsartikeln, Deko, Schmuck, Tüchern und Schals sowie Taschen und Lederwaren.

6. März 2019 im Laden, Kaffeeverkostung und Vortrag mit Petra Bald, GEPA

#mehrWertFürAlle: Mehr Wertschöpfung durch Fairen Handel

Lange Wertschöpfungsketten machen es für uns KonsumentInnen nicht nur intransparent, woher unsere Lebensmittel herkommen und wie sie produziert werden, sondern die Kleinbäuerinnen und -bauern erhalten in der Regel am wenigsten von der gesamten Wertschöpfung. Der Faire Handel hatte schon immer zum Ziel die Wertschöpfung in den Herkunftsländern, durch faire und sichere Löhne zu steigern. Seit jüngerer Zeit gibt es zudem vermehrt Bestrebungen auch die Weiterverarbeitung von Rohstoffen in den Herkunftsländern zu stärken.

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März möchten wir auf die Chancen des Fairen Handels für Frauenkooperativen aufmerksam machen und uns für eine gerechtere Verteilung der Wertschöpfung stark machen.

Gratis-Kaffeeverkostung am Nachmittag

Dazu laden wir Sie herzlich ein, unseren neuen Bio-Arabica-Röstkaffee aus Honduras bei einem leckeren Stück Kuchen kennenzulernen. Am 06. März, ab 15 Uhr haben Sie die Möglichkeit sich umfassend über unseren neuen Kaffee und die dahinterstehende Frauengenossenschaft APROLMA zu informieren.

GEPA – The Fair Trade Company/A. Welsing

Vortragsveranstaltung am Abend

„Wertschöpfung bei GEPA-Produkten – Verarbeitung und Verpackung im Ursprungsland am Beispiel vom APROLMA-Kaffee aus Honduras“

Der Aprolma-Kaffee wird von einer reinen Frauenkooperative geerntet, weiterverarbeitet und verpackt. Somit bleibt die gesamte Wertschöpfung in Honduras, was nach wie vor selbst im Fairen Handel eine Ausnahme darstellt. Diskutieren Sie mit.

  • Was steckt hinter dem deutschen Lieblingsgetränk? Wie wird er geerntet, verarbeitet und verpackt?
  • Wie kann Wertschöpfung gerechter verteilt werden und vor welchen Herausforderungen steht der Faire Handel?

Unterstützt werden wir von den beiden GEPA-Referentinnen Petra Bald und Hildegund Appelt.

Wann und Wo: 06.03.2019, 18 Uhr im Laden

Lehn dich zurück und genieß unsere Neuen!

Literarische Weinprobe

Liebe Freundinnen und Freunde des Fairen Handels,

gönnen Sie sich zur Adventszeit einen genussvollen und besinnlichen Abend.

Wir laden Sie ein zu einer Verkostung unserer neuen Bio-Weine der Stellar-Winery in Südafrika und von edlen Schokoladen des ecuadorianischen Produzenten Kallari.

Es gibt allerdings nicht nur etwas für den Gaumen, sondern auch etwas für Herz und Ohren. Neben syrisch-orientalischen Jazz-Improvisationen und entspannter Gitarrenmusik, werden humorvolle und nachdenkliche Texte gelesen.

Wir laden Sie herzlich ein, diesen Abend mit uns zu genießen.

Wann: 30.11.2018, 19:00 Uhr

Wo: Karibu Welt- und Regionladen, Oberste Gasse 30

Eintritt: 9 € / Vorverkauf bei uns im Laden

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Fairer Handel im Doppelpack

Passend zur Vorweihnachtszeit bieten wir in Kooperation mit dem Zentrum Ökumene für Schulklassen Informationseinheiten rund um das Thema Schokolade an.

8:30 – 10:00 Faire Frühschicht mit Ladenerkundung im Welt- und Regioladen Karibu Kassel, Oberste Gasse 30

10:00 – 12:00 Schokoladen-Werkstatt mit Filmvorführung in der Jugendbücherei im Aschrott-Haus, Kassel, Oberste Gasse 24

Während der Fairen Frühschicht lernen Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse auf anschauliche Weise die Grundprinzipien und Produkte des Fairen Handels kennen. Außerdem erhalten sie Einblicke in ein Geschäft, das ausschließlich Waren aus Fairem und regionalem Handel vertreibt und weitestgehend auf ehrenamtlicher Basis geführt wird.

In der Schoko-Werkstatt

  • erfahren die SchülerInnen im Film mehr über die Veränderungen im Leben von Kleinbäuerinnen und -bauern, die Kakao für Fairtrade-Schokoladen anbauen.
  • erfahren SchülerInnen mehr über wichtige Logos und Siegel im Fairen Handel
  • bereiten SchülerInnen selbst ihre eigene Schokolade zu –  so hell, so, dunkel, so zart, so bitter, wie sie sie mögen

Termine: 26., 27., 28. und 30. November / 3.,4.,7., 10.und 13. Dezember

Kostenbeitrag: pro Schüler/in 2,00 € für Materialien und Zutaten

Team: Scheerin Alou, Heike Mattern, Herbert Clemens (Karibu) und Wolfram Dawin (Zentrum Oekumene)

Anmeldung bitte per Email an bildung@karibu-kassel.de

Für Rückfragen steht Ihnen Wolfram Dawin zur Verfügung: 0561-9378-383 / 0160-9330 2130