Kategorien

Archiv

Contact us

Folgen
My Cart
0,00 
Super.Markt.Macht.Druck – Informationskampagne zum World Fairtrade Day 2014

Super.Markt.Macht.Druck – Informationskampagne zum World Fairtrade Day 2014

Zum World Fairtrade Day / Weltladentag 2014 beteiligen wir uns an der deutschlandweiten Informationskampagne Super.Markt.Macht.Druck // Mensch.Macht.Handel.Fair.

WLT2014_Plakat
In Deutschland teilen sich inzwischen 5 Supermarktketten 90% des Lebensmittelmarktes: Aldi-Gruppe, Edeka-Gruppe, Metro-Gruppe, Rewe-Gruppe und die Schwarz-Gruppe.

Aufgrund dieser Machtkonzentration können sie den Lieferanten die Bedingungen diktieren. Der Preisdruck wird bis ans Ende der Lieferkette weitergegeben. Dort stehen die Produzent*innen, die unter schlechter Bezahlung, unbezahlten Überstunden und unzureichendem Gesundheitsschutz leiden.

Beispiel Banane: nur 5% des Endkundenpreises entfällt auf den Lohn des Plantagenarbeiters. Etwa 30% erhält der Einzelhändler.

Gleichzeitig leidet auf die Dauer oft die Qualität der Produkte, beispielsweise indem  minderwertige Inhaltsstoffe eingesetzt werden.

Weltläden fordern von der EU-Politik

.. sich dafür einzusetzen,

  • dass die unfairen Einkaufspraktiken der Supermarktketten verhindert werden
  • dass soziale und ökologische Mindeststandards entlang der Lieferkette eingehalten werden müssen

Werden Sie mit aktiv!

  • fordern Sie die EU-Politiker*innen in Ihrem Wahlkreis auf, sich gegen unfaire Handelspraktiken einzusetzen, das geht ganz einfach hier.
  • informieren Sie sich vor der Europawahl am 25. Mai, welche Parteien und Kandidat*innen den Fairen Handel unterstützen. Hier steht eine Orientierungshilfe bereit:
  • beteiligen Sie sich an unserer Aktion, kommen Sie zum Infostand am Samstag, 10.5., am Druselturm

     

     Hier finden Sie noch das Faltblatt zur Aktion: Außen –  Innen.

Leave your thought